Kultur-Kunst-Können

Eingetragen bei: Aktuelles, Top | 0

Die

Sonderausstellung 2016

ist lebenden und bereits verstorbenen Künstlern des Gröbmingerlandes

Herbert Berger (Holzschnitzereien), Elfriede Krammer (Pastellkreide-Bilder), Gernot Langs (Öl-, Pastell- und fotografische Werke), Horst Winterer (Kupfer- und Stahlexponate)

sowie Dr. Wilhelm Kreschmasch (Aquarell-Malerei) und Alice Mayr-Rougon (Landschaftsaquarelle) gewidmet.

Die

Eröffnung

fand am Sonntag, dem 5. Juni 2016, um 10 Uhr statt. Museumsleiter Hubert Pleninger konnte dazu im vollbesetzten Ausstellungsraum neben Bürgermeister Alois Guggi auch den ehemaligen Leiter des Kunsthistorischen Museums Wien, Hofrat Dr. Wilfried Seipel, willkommen heißen. Der langjährigen „Ideenlieferantin“ und Mitinitiatorin des Museums, Hannelore Haas, gelang es mit dem Museumsteam nicht nur Dr. Seipel sondern vor allem Künstler aus dem  Gröbmingerland zu gewinnen, die ihre beachtenswerten Werke ausstellen. In Zusammenarbeit mit den Künstlern und einer Reihe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vermochte Arrangeur Kurt Langs wieder eine vielseitige und eindrucksvolle Präsentation zu gestalten. Ein Großteil der Sonderausstellung 2016 ist der ehemaligen Gröbmingerin Alice Mayr-Rougon gewidmet, deren umfangreiches Schaffen von Dr. Seipel den Gästen erläutert wurde. Dr. Seipel wurde auch anlässlich seines an diesem Tag zu feiernden Geburtstages vom Bürgermeister ein Gröbminger Wasserkrug überreicht. Die musikalische Begleitung an diesem Eröffnungsvormittag besorgte Josef „Seppi“ Schnedl mit seinen passenden Musikstücken auf der steirischen Harmonika.

Künftig wird vor dem Gröbminger Rathaus zudem eine Museumsfahne, in großzügiger Weise von Karl Moosbrugger gespendet, wehen und somit besonders auf das Museum, das donnerstags von 16 Uhr bis 19 Uhr und sonntags von 10 Uhr bis 12 Uhr geöffnet ist, hinweisen. Sonderführungen sind selbstverständlich nach Vereinbarung mit Hubert Pleninger unter der Telefonnummer 0664 9605006 möglich.

 [Not a valid template]